Beiträge

10 Jahre Wasserstrahl asiistierte Liposuktion Fettabsaugung berlin

10 Jahre Wasserstrahl Liposuktion

Das innovative Prinzip der wasserstrahl-assistierten Liposuktion beruht auf der sanften Kraft des Wasserstrahls. Der Druck des feinen, fächerförmigen Wasserstrahls ist den unterschiedlichen Bindegewebsstrukturen angepasst, so dass gezielt Fettzellen aus dem Gewebe gelöst und gleichzeitig abgesaugt werden können. Im Jahre 2005 hat Herr Dr. Thomas Lorentzen als einer der ersten Chirurgen die Wasserstrahl-assistierte Liposuktion (WAL) eingeführt. Bei allen anderen bis dahin bekannten Methoden zur Fettabsaugung wurde zur Vorbereitung der Operation das Unterhautfettgewebe mit einer großen Menge betäubender Flüssigkeit (Tumeszenzlösung) aufgefüllt. Dabei verschwimmen die Körperkonturen, der Körper wird aufgepumpt. Nach einer Wartezeit von 1-11/2 Std. wird dann rein mechanisch das Fett abgesaugt.

Das innovative Prinzip der wasserstrahl-assistierten Fettabsaugung

Das Prinzip der WAL beruht auf der sanften Kraft des Wasserstrahls. Der Druck des pulsierenden, fächerförmigen Wasserstrahls ist den unterschiedlichen Gewebsstrukturen angepasst, so dass gezielt Fettzellen aus dem Gewebe gelöst und gleichzeitig abgesaugt werden können. Das umliegende Bindegewebe, die Nerven, Lymph- und Blutgefäße bleiben dabei weitgehend unversehrt. Im Unterschied zu herkömmlichen Verfahren der Liposuktion wird das Fett mit erheblich geringerem Kraftaufwand und mit deutlich reduziertem Risiko von Nebenwirkungen herausgelöst.

Ein weiterer Vorteil der WAL Methode zur Fettabsaugung besteht darin, dass die gewonnenen Lipozyten (Fettzellen) zu 95 % lebend und unbeschädigt sind und so zur Transplantation weiter verwendet werden können. So findet die Wasserstrahl-Fettabsaugung auch Verwendung bei der  Entnahme von Lipozyten zur Brustvergrößerung, Vergrößerung der Po-Region und zur Unterspritzung von Falten und Gewebsdefekten mit Eigenfett im Gesicht.

In den 10 Jahren der Anwendung hat Herr Dr. Lorentzen mehr als 1000  wasserstrahl-assistierte Fettabsaugungen mit Erfolg durch geführt. Die Methode wurde dabei ständig verbessert und die Indikationsgebiete erweitert. So ist die WAL geeignet, schonend Fett im Bereich des Oberschenkels (Reiterhosen), des gesamten Bauches, der Taille, von Hüfte, Oberarm, Unterschenkel und in der Kinn/Halsregion abzusaugen. Ebenso findet die WAL Methode Anwendung bei der Schweißdrüsenentfernung zur Therapie der Hyperhidrosis axillaris.

Die Vorteile der Wasserstrahl Fettabsaugung

  • Schont umgebendes Gewebe
  • Wenig Schmerzen
  • Geringes Risiko
  • Alle Narkose-Formen möglich: Lokal, Dämmerschlaf, Vollnarkose
  • Sehr geringe Medikamentenbelastung (ca. 70 % weniger Tumeszenzlösung als bei herkömmlichen Verfahren)
  • Kein „Aufschwemmen“ des Körpers, dadurch klare Konturen
  • Weniger Blutverlust, Hämatome und Schwellungen
  • Kürzere OP-Dauer
  • Kurze Ausfallzeiten
  • Verwendung der Fettzellen zum Vergrößern der Brust, des Pos und zur Eigenfett-Injektion im Gesicht möglich

Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin mit Dr. Lorentzen: Tel. 030 2045 5610

 

Vibrationslipektomie

Die Vibrationslipektomie (Fettabsaugung mit vibrierenden Kanülen) basiert auf der Tumeszenz- Lokalanästhesie Methode (TLA). Auch hier wird dem Patienten die Tumeszenz-Flüssigkeit gespritzt, die das Fett vor der Behandlung aufquellen lässt und womit es dadurch leichter abzusaugen ist. Die Vibrationslipektomie kann in örtliche Betäubung oder in Vollnarkose durchgeführt werden. Die Betäubungslösung  befindet sich ebenfalls in der Flüssigkeit (Tumeszenslösung), die vor Beginn der Behandlung injiziert wird. Im Gegensatz zur Liposuktion in Tumeszenz-Lokalanästhesie, werden bei der Vibrationslipektomie allerdings andere Absaugkanülen verwendet. Diese haben mehrere Öffnungen, wodurch sich das Absaugen auf mehrere Löcher verteilt. Abgesehen davon vibrieren diese Kanülen. Dadurch kann das Fett auf besonders schonende Weise, ohne das Gewebe zu verletzen, abgesaugt werden. Weiterlesen

Die TLA Tumeszentechnik bei der Liposuktion

Das Bodyconturing durch eine Fettabsaugung (Liposuktion) bietet die ideale Möglichkeit, hartnäckige Fettansammlungen schonend zu entfernen und dem Körper ein proportionales Aussehen zu verleihen. Die Liposuktion eignet sich prinzipiell für jedermann, den die diät- und fettresistenten Fettpolster (genetisch bedingtes Depotfett) stören.

Bei Frauen sind es vor allem die kritischen Zonen am Bauch (Kugelbauch), an Po, Hüften und Oberschenkeln (Reithosen), an Knien, Waden, Oberarmen, Kinn (Doppelkinn) und an den Wangen, die ein gutes Körperbefinden beeinträchtigen können und den Wunsch nach Veränderung hervorrufen. Der „Reithosenspeck” gehört dabei zu den häufigsten Gründen für eine Fettabsaugung. Die Bindegewebespannung, bzw. der „Sofaknopfeffekt”, der für die Cellulite verantwortlich ist, wird durch das Entfernen der Fettzellen auf jeden Fall gelockert, kann somit gemildert bzw. ganz entfernt werden. Das Ergebnis: Hautstraffung und Gewebefestigung, eine Verschönerung des Hautbildes (Cellulitisminderung) und harmonische Körperkonturen. Weiterlesen

Wasserstrahl assistierte Liposuktion (WAL)

Schonende und schnelle Operationstechnik zur Fettabsaugung: die Wasserstrahl assistierte Liposuktion (WAL-Fettabsaugung)

Die sogenannte  Wasserstrahl assistierte Liposuktion (WAL-Fettabsaugung) findet ihren Ursprung in der Allgemeinchirugie. In der Organchirurgie, speziell bei der empfindlichen, gut durchbluteten Leber, wird ein Verfahren des Wasserstrahl-Skalpells zur schonenden Gewebetrennung durch einen Hochdruckwasserstrahl  seit 20 Jahren erfolgreich angewandt. Weiterlesen