Erfahrungsbericht: „Ich will einen Kussmund”

„Ich möchte auch so einen Mund“. So oder so ähnlich hört sich der Satz fast jeder Frau an, die in irgendeiner Zeitschrift ein Foto von Angelina Jolie sieht.
Natürlich ist die Gute rundherum gesegnet mit Schönheit, doch ihr Mund ist ihr Markenzeichen.
„So ein Markenzeichen hätte ich auch gern“, dachte ich mir: Aber es muss passen. Der Gang zum Schönheitschirurgen war ein halbes Jahr später. Vorerst nur zur Beratung. Klar, dass niemand so aussehen will, als hätte er ein Schlauchboot im Gesicht. Aus diesem Grund habe ich ein einstündiges, kostenfreies Gespräch mit dem Arzt meines Vertrauens geführt. Welche Filler gibt es? Tut die Unterspritzung weh? Gibt es abbaubare (temporäre) und dauerhafte ( permanente) Filler?
Ich habe mich für Restylane®  entschieden. Das ist ein Hyaluronsäure Filler zum Lippenaufbau.
Ein paar Piekser und es war vorbei. Direkt nach der Behandlung schaute ich in den Spiegel und war vollkommen happy über das Ergebnis.
Meine Lippen waren wahnsinnig sinnlich und sahen sehr natürlich aus. Das neue Volumen begeisterte mich – ein richtiger Kussmund!!

Meine Lippen waren so, wie ich es mir immer erträumt hatte. Sie rundeten mein Gesicht ab, ließen es plötzlich noch femininer wirken und sahen dabei alles andere als künstlich aus!!

Ich habe seit der Unterspritzung mit Restylane®  wahnsinnig viele Komplimente für meinen Mund bekommen. Jedes Mal, wenn ich mir einen Lippenstift kaufe und die Farbe teste, freue ich mich über diese Formvollendung. Ganz so üppig wie bei Angelina Jolie sind sie zwar nicht, denn sie sollten ja noch zum Rest meines Gesichts passen, dennoch sind die Träume vom sinnlichen Kussmund für mich wahr geworden!!