Fragen & Antworten rund ums Thema Liposuktion

Ist die Fettabsaugung für jeden geeignet?
Das kann nur der Arzt entscheiden. Es gibt einige Erkrankungen, die gegen eine Fettabsaugung sprechen. Weniger das Alter, sondern vielmehr der Gewebszustand ist der limitierende Faktor, der bestimmt, dass eine Fettabsaugung nicht sinnvoll ist.

Tut das Einspritzen der Tumeszenzlösung bei der Wasserstrahl-Fettabsaugung weh?
Das Einspritzen kann kurzfristig ein kleines Brennen verursachen. Danach ist aber kein Schmerz mehr zu spüren, denn dann wirkt das beigemengte Betäubungsmittel.

Wann kann man sicher sein, dass die erhoffte Wunschfigur nun Wirklichkeit wird?
Man sieht eigentlich unmittelbar nach der Operation sofort, dass eine deutliche Reduktion an den behandelten Stellen sttatgefunden hat. Das endgültige Ergebnis nach einer Wasserstrahl-Fettabsaugung kann sich je nach abgesaugter Fett-Menge, Zustand der Haut, Alter des Patienten, Nachbehandlung erst Monate nach der Liposuktion einstellen.

Wachsen die abgesaugten Fettzellen nach?

Nein. Die Anzahl der Fettzellen ist genetisch bedingt. Einmal entfernte Fettzellen können nicht mehr nachwachsen.

Fehlen die Fettzellen später meinem Körper?
Nein. Die Fettzellen werden nur punktuell reduziert.

Was passiert mit der überschüssigen Haut?
Von Natur aus ist die Haut sehr dehnbar mit der Eigenschaft, sich auch zurückzubilden. Denken Sie nur an die extremen Veränderungen während und nach der Schwangerschaft. Durch das Tragen eines Mieders nach der Fettabsaugung werden der Körper und die Haut zusätzlich unterstützt und geformt.

Wie viel Liter können abgesaugt werden?
Es sollten nicht mehr als 5 Liter – in Vollnarkose – und 2 Liter in Lokalanästhesie im Tumeszenzverfahren pro Sitzung abgesaugt werden. Bei größerem Absaugvolumen ist das Komplikationsrisiko deutlich höher.

Ist die Fettabsaugung eine geeignete Maßnahme gegen Cellulite?
Ein positiver Nebeneffekt der Fettabsaugung ist, dass die lästige Cellulite durch das Absaugen der Fettzellen deutlich reduziert wird. Bleiben trotz allen Bemühungen die Erfolge aus, hilft im Prinzip nur eines: das Übel an der Wurzel, also an den störenden Fettzellen zu packen und diese zu entfernen. Letztendlich ist die Fettabsaugung die schnellste und vielversprechendste Maßnahme gegen die Cellulite. Bei Cellulite im 3. und 4. Stadium wird die Silhouette durch die Fettabsaugung zwar deutlich verbessert, jedoch können unschöne Dellen auch durch eine Fettabsaugung nicht im vollen Umfang entfernt werden.

Können mehrere Zonen auf einmal abgesaugt werden?
Oberschenkel innen und außen sowie Bauch und Hüfte können z. B. bei einem Termin in Vollnarkose abgesaugt werden.

Wie lange muss ich das Kompressionsmieder tragen?
Unmittelbar nach der OP wird Ihnen ein Kompressionsmieder angezogen. Das Mieder sollte für ca. 2 Wochen Tag und Nacht getragen werden. Weitere 3 bis 5 Wochen nur tagsüber.

Ist die Fettabsaugung schmerzhaft?

Die ersten Tage nach einer Fettabsaugung sind Sie in Ihrer Beweglichkeit eingeschränkt. Die damit verbundenen Schmerzen sind mit einem Muskelkater zu vergleichen. Blutergüsse sind nach 3 Wochen normalerweise nicht mehr zu sehen. Die ersten starken Schwellungen gehen in den ersten 2 Wochen stark zurück, danach gehen auch die restlichen Schwelllungen langsam zurück. Eventuell auftretende Missempfindungen und Verhärtungen bilden sich nach Wochen wieder zurück.

Ab wann kann ich nach der Fettabsaugung wieder in Urlaub fahren?

Nach dem Eingriff sollten Sie sich mindestens eine Woche an Genesung gönnen. Beziehen Sie Ihren Hausarzt in Ihre Reisepläne mit ein, damit eine Versorgung garantiert ist. Auch eine Woche nach dem Eingriff ist die Infektionsgefahr nicht zu vernachlässigen.

Sind die Narben nach der Liposuktion auffällig?

Die Narben sind nahezu unsichtbar. Die feinen Einschnitte werden in die Hautfalten gelegt.

Ist eine Nachbehandlung  bei der Fettabsaugung notwendig?
Ja nach einer Liposuktion ist eine Nachbehandlung ratsam. Wir empfehlen unseren Patienten Folgendes:
Neben der medizinischen Versorgung in der Klinik gibt es weitere Möglichkeiten, den Heilungs- und Regenerationsprozess nach der Operation zu unterstützen. Durch jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der Fettabsaugung können wir Ihnen daher folgende Behandlungen empfehlen:

Lymphdrainagen

Begonnen werden kann bereits einen Tag nach der Behandlung. Lymphdrainagen sorgen für die notwendige Entstauung der Lymphe und tragen daher erheblich zum Regenerations- und Heilungsprozess bei. Insgesamt haben sich ca. 10 Anwendungen bewährt.

Massagen
Nach der Behandlung ist auf jeden Fall sanfte Selbstmassage mit einem guten Öl (z. B. Jojoba) angezeigt. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen zusätzlich professionelle Unterstützung. Sanfte klassische Massagen in einem medizinischen Massagesalon fördern die Durchblutung und halten die Haut elastisch, wir empfehlen ca. 6 bis 10 Anwendungen.

Insbesondere nach der Reiterhosen-Liposuktion ist auch die Bindegewebsmassage zu empfehlen, die zur Durchblutung und Anregung des Kreislaufs beiträgt und die Haut in ihrem Anpassungsprozess hervorragend unterstützt. Begonnen werden sollte damit jedoch erst nach Abklingen eventueller postoperativer Entzündlichkeiten. Auch hier sind ca. 6 bis 10 Anwendungen zu empfehlen.

Endermologie
In Ergänzung zu manueller Massage kann auch die Endermologie, die sanfte PC-gesteuerte Bindegewebsmassage, empfohlen werden, um die Durchblutung anzuregen und den Lymphabfluss zu fördern. Damit wird ein schnelleres Abklingen der Ödeme und eventueller Hämatome erreicht, die Haut elastischer und der Heilungsprozess positiv beeinflusst. Hier werden ca. 5-6 Behandlungen empfohlen.

Kosmetische Behandlungen

Pflegende Hautpackungen für den Körper streicheln nicht nur die Seele, sie führen der Haut Nährstoffe zu, die sie zusätzlich verwöhnen und das Erscheinungsbild verschönern.
Mit dem Genuss dieser Anwendungen sollten Sie jedoch warten, bis die Pflaster entfernt sind.

Sport
Sportliche Aktivitäten sind nicht nur für die allgemeine Gesundheit förderlich, sie unterstützen auch erheblich das Gesamtergebnis der Behandlung. Wir empfehlen u. a. Wassergymnastik, mit der Sie bereits 10 Tage nach der Behandlung beginnen können.

Falls Sie es wünschen, vermitteln wir Ihnen gerne den Kontakt zu Massagepraxen, deren MitarbeiterInnen erfahren und mit den Bedürfnissen von Haut und Körper nach einer Liposuktion vertraut sind. Weiterhin können wir Ihnen eine Arztpraxis benennen, in der Sie eine endermologische Behandlung erhalten können.

Diese Zusatzleistungen sind nicht im Behandlungspreis enthalten und müssten daher direkt mit den Praxen abgerechnet werden.