Wann ist eine Brustverkleinerung sinnvoll?

Erschlaffte und/oder große Brüste verursachen häufig bei der betroffenen Frau eine psychische Belastung. Sie fühlt sich ständig beobachtet und möchte ihren Busen verstecken. In diesem Fall ist eine Korrekturoperation, auch Brustverkleinerung genannt, empfehlenswert. Wichtig ist auch zu wissen, dass große Brüste – vor allem bei zierlichen Frauen – durch die einseitige Belastung erhebliche Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule und der Schulter verursachen können. Die Verkleinerung einer übergroßen Brust kann daher auch aus orthopädischer Sicht angezeigt sein. Frauen, die mit der Form und Größe ihrer Brüste nicht einverstanden sind, nehmen oft eine Fehlhaltung im Schultergürtel ein, die ebenfalls chronische Schmerzen verursachen können. Die betroffenen Frauen berichten häufig über Probleme in der Sexualität.