Die operative Therapie der Adipositas

Wenn Enährungsumstellung, Verhaltenstherapie, medikamentöse Therapie oder auch alternative Therapien wie Akkupunktur, Autosuggestion oder TCM versagt haben, dann bleiben nur  chirurgische Maßnahmen zur Heilung der Adipositas. Häufigstes Operationsverfahren ist derzeit eine Verkleinerung des Magens, zum Beispiel durch Einsetzen eines anpassbaren Magenbands. Diese Verkleinerung des Magens bewirkt, dass man im Anschluss an die Operation nur noch kleine Nahrungsportionen zu sich nehmen kann. Der adipöse Patient nimmt während des ersten Jahres nach der Operation rasch ab. Bei extrem hohen Übergewicht (BMI über 55 kg/m²) kann zusätzlich zur Magenverkleinerung der Dünndarm verkürzt werden (Magenbypass). Auf diese Weise wird die Strecke verkürzt, auf der Nahrungsbestandteile aufgenommen (resorbiert) werden können. Der Anteil der Nahrung, der vom Körper verwertet werden kann, verringert sich so. Weiterlesen