Fett weg mit Kälte? Das klingt zu schön, um wahr zu sein! Schon viele kosmetische Anwendungen haben eine Fettreduktion versprochen. Warum sollte gerade Kälte gegen lästige Fettpolster helfen? Ganz einfach! Fettzellen reagieren sehr empfindlich auf Kälte und sterben bereits bei einer Kühlung auf etwa vier Grad über einen Zeitraum von 40 Minuten ab. Dies fanden Wissenschaftler an der Harvard Universität bereits in den 1970er Jahren heraus. Doch erst 2010 wurden erste medizinische Geräte entwickelt, die Fettzellen gezielt mit Kälte behandeln konnten, ohne umliegendes Gewebe und die Haut zu beeinträchtigen. Erfahren Sie jetzt alles über die Methode zur Fettreduktion ohne OP: Fett weg mit Kälte!

Fett weg mit Kälte Methode

Woher kommt die Fett weg mit Kälte Methode?

Dr. Dieter Manstein und Dr. R. Rox Anderson aus den USA veröffentlichten 2008 das Konzept der Fett weg mit Kälte Therapie, genannt Kryolipolyse, an der Universität Harvard. Zwei Jahre später wurde das Zeltiq™ Gerät zur gezielten Fettreduktion durch Kälte von der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) zugelassen. Seit 2010 gibt es mehrere Hersteller, die auf den Markt drängen und Geräte für die Fett weg mit Kälte Methode anbieten, doch es empfiehlt sich dringend, nur die Behandlung mit den Zeltiq™ Coolsculpting® Geräten in Anspruch zu nehmen. Bei anderen Technologien wird teilweise von Haut- und Gewebeschäden sowie schlechten Ergebnissen berichtet. Die meisten Geräte wurden auch nicht durch die strenge FDA zugelassen, was immer für die Qualität und Effektivität der Anwendung spricht.

Für welche Patienten ist die Fett weg durch Kälte Methode geeignet?

Die Fett weg durch Kälte Methode eignet sich zur Beseitigung hartnäckiger Fettpolster. Die typischen definierten Fettpolster an Oberarmen, Bauch, Hüften, Rücken und Oberschenkeln können besonders gut behandelt werden. Für umfangreiche Gewichtsabnahmen eignet sich diese Methode nicht.

Kann man die Behandlung Fett weg durch Kälte selber machen?

Schön wär´s, oder? Einfach lange genug in den Schnee legen und Fett weg bekommen! Leider würden die Haut und das Gewebe ebenfalls einen Schaden davontragen und die Erkältung am nächsten Tag wäre sicher! Also lieber nur wenige Minuten in den Schnee legen, dass fördert die Durchblutung und ist gesund für die Haut!  Doch nur durch die spezielle Technologie von Coolsculpting® lässt sich das Fett „einfrieren“, ohne die Haut und das Gewebe zu schädigen.

Für welche Körperzonen ist eine Fett weg durch Kälte Behandlung geeignet?

Die Fett weg durch Kälte Behandlung ist am besten für die altbekannten Fettpolster an den Oberarmen, dem Rücken, den Hüften, dem Bauch und den Oberschenkel Innen- und Außenseiten geeignet. Umso definierter das Fettpolster, umso besser lässt es sich behandeln.

Wie ist der Ablauf der Fett weg mit Kälte Behandlung?

Vor einer Fett weg mit Kälte Behandlung sollte ein ausführliches Beratungsgespräch stattfinden. Vor der Behandlung werden die Areale markiert und ein spezielles Gelpad zum Kälteschutz der Haut aufgelegt. Im Anschluss wird der spezielle Applikator aufgesetzt, der die Haut und das Fettgewebe einsaugt und den Abkühlprozess startet. Dies kann in den ersten Minuten als unangenehm empfunden werden, dieses Gefühl lässt aber schnell nach. Die Behandlung dauert etwa 60 Minuten und währenddessen können Sie entspannen oder Zeitung lesen. Nach der Abkühlung wird das Gewebe durch den Applikator massiert. Nach Abnahme des Applikators wird das Gewebe nochmals manuell massiert, um es vollkommen zu lockern. Das Ergebnis der Behandlung ist nach ca. 6 – 12 Wochen zu sehen, je nachdem wie schnell der Körper die zerstörten Fettzellen abtransportiert.

Fett weg mit Kälte – wie lange dauert eine Sitzung?

Die Fett weg mit Kälte Behandlung dauert insgesamt ca. 90 Minuten und man ist danach sofort wieder arbeits- und gesellschaftsfähig.

Bei welcher Temperatur erfolgt die Fett weg mit Kälte Behandlung

Das Gewebe wird bei der Fett weg durch Kälte Behandlung schrittweise auf 4 Grad runtergekühlt.

Wie viel Fett wird bei der Fett weg mit Kälte Behandlung weggefroren?

Nach 60 Minuten Kühlung des Gewebes sind ca. 20 – 40% der Fettzellen zerstört und können sich nicht neu bilden. Der Effekt der Behandlung ist also dauerhaft.

Wann sieht man die ersten Ergebnisse nach der Fett weg mit Kälte Anwendung?

Das Ergebnis sieht man nach ca. 6 – 12 Wochen. Durch die Fett weg mit Kälte Anwendung wird eine Apoptose in Gang gesetzt. Das ist sozusagen ein programmierter Selbstmord der betreffenden Fettzelle, welche ohne Schädigung der Nachbarzellen stattfindet. Die Fettzelle schrumpft und die DNA wird abgebaut. Die abgestorbene Fettzelle wird dann über das Lymphsystem abtransportiert. Wie lange dieser Prozess dauert, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, daher kann man keine genauere Aussage als diese 6 – 12 Wochen treffen.

Wie viele Termine zur Fett weg mit Kälte Behandlung sind für ein zufriedenstellendes Ergebnis notwendig?

Wie viele Termine zur Fett weg mit Kälte Behandlung nötig sind, hängt individuell von der Größe der Fettpolster und dem gewünschten Ergebnis ab. Bei kleinen Fettpolstern reicht oft schon eine Behandlung aus. Mit 2 – 3 Behandlungen lassen sich hartnäckige Fettpolster in der Regel vollständig beseitigen. Der Vorteil der Behandlung ist, dass die Fettzellen dauerhaft entfernt werden und sich die Behandlung beliebig oft wiederholen lässt.

Fettzellen

Wie groß müssen die Abstände zwischen den einzelnen Fett weg mit Kälte Anwendungen sein?

Die Abstände zwischen den Behandlungen sollten mindestens 4 – 8 Wochen betragen.

Ist das Ergebnis der Fett weg mit Kälte Anwendung dauerhaft?

Das Ergebnis der Fett weg mit Kälte Anwendung ist dauerhaft, da sich zerstörte Fettzellen nicht neu bilden. Dennoch ist auf eine gesunde Ernährung zu achten, da sich die noch bestehenden Fettzellen vergrößern und neue Fettpolster bilden können.

Fett weg mit Kälte oder Fettabsaugung – das sind die Vor- und Nachteile

Bei der Fett weg mit Kälte Behandlung ist der klare Vorteil der Fettabsaugung gegenüber, dass es sich um eine nicht-invasive Methode handelt. Es ist keine OP, Betäubung oder sogar Vollnarkose nötig und der Körper wird geschont. Der Organismus wird nicht belastet, im Gegenteil: Es werden Stoffwechselprozesse angeregt, um die abgestorbenen Fettzellen auszuleiten. Es entsteht keinerlei Ausfallzeit, wie es bei der Liposuktion der Fall sein kann. Die Behandlungszeit ist kurz und die Nebenwirkungen, welche die einzigen Nachteile der Fett weg mit Kälte Behandlung darstellen, gering.

Vorteil der Fettabsaugung gegenüber der Fett weg mit Kälte Behandlung ist eindeutig, dass größere Mengen an Fett von bis zu 8 Litern in einer Sitzung abgesaugt werden können. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Operateur mit der Liposuktion eine gezieltere Formung der Figur erreichen kann. Hier kann genauestens bestimmt werden, wo wie viele Fettzellen abgesaugt werden. Die Nachteile sind natürlich die Belastung des Körpers durch einen operativen Eingriff, eine mögliche Ausfallzeit und das Tragen eines Mieders für mehrere Wochen, was bei der Fett weg mit Kälte Behandlung entfällt.

Bei beiden Methoden, ob Fett weg mit Kälte oder Fettabsaugung, werden die Fettzellen dauerhaft entfernt und können nicht nachwachsen. Neue Fettpolster können lediglich über die Vergrößerung der noch bestehenden Fettzellen gebildet werden.

Sex and the City Star Kristin Davis über Coolsculpting®:

Fett weg mit Kälte – Kann ich das nicht auch zuhause mit Kühlakkus machen?

Die Kühlung der Haut mit Kühlakkus mag Vorteile wie die verbesserte Durchblutung und eine straffer wirkende Haut mit sich bringen, zerstört aber nicht die Fettzellen. Bitte setzen Sie Ihre Haut nicht über einen längeren Zeitraum einer solchen Kälte aus, sie würde Schäden davontragen!

Mit welchen Kosten muss man bei Fett weg mit Kälte rechnen?

Die Kosten für eine Fett weg mit Kälte Behandlung sind sehr individuell, je nach gewünschtem Ergebnis und der Anzahl der zu behandelnden Areale. Vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch, um sich näher zu informieren und einen Kostenvoranschlag zu erhalten.

Gibt es Nebenwirkungen bei der Fett weg mit Kälte Methode?

Bei der Fett weg mit Kälte Methode sind Nebenwirkungen wie ein leichtes Spannungsgefühl oder leichte Schmerzen im Behandlungsareal möglich. In machen Fällen kommt es zu Rötungen, Schwellungen oder einem Taubheitsgefühl. Diese Nebenwirkungen vergehen nach wenigen Tagen wieder. Die Methode ist sehr schonend und effektiv und stellt somit die erste kosmetische Anwendung dar, die zu guten Ergebnissen führt!

Sie haben Fragen zu der Behandlung „Fett weg mit Kälte“? Ich berate Sie gern!

Bitte kontaktieren Sie mich unverbindlich

Hier finden Sie mehr Informationen zu den folgenden Behandlungen: